Die Alternative zur Gehaltserhöhung: der 44 Euro Wellness-Gutschein

Als Arbeitgeber dürfen Sie Ihren Mitarbeitern jeden Monat kleinere Geschenke bis zu einem Wert von 44 Euro machen. Diese sogenannten Sachzuwendungen sind steuerfrei und frei von Sozialabgaben, wenn sie zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn gewährt werden. Damit stellen sie eine interessante Ergänzung zum Arbeitslohn dar, mit der Sie als Arbeitgeber nicht nur Ihre Wertschätzung ausdrücken, sondern gleichzeitig auch einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung Ihrer Arbeitnehmer leisten können. Denn mit einem Wellness-Gutschein können sich Ihre Mitarbeiter eine wichtige Auszeit nehmen, um physisch und psychisch zu regenerieren.

Unser Angebot:

  • 44 Euro Geschenk-Gutschein für alle Wellness-Anwendungen auf Wellness-Gutscheine.Shop
  • Beliebt bei Männern und Frauen
  • Einlösbar in
    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/41/d827985317/htdocs/wellness/includes/orte.php on line 2
  • Beliebig vom Beschenkten aufstockbar, wenn der Wert einer gewünschten Anwendung die 44 Euro übersteigt
  • 3 Jahre gültig
  • Bei größeren Stückzahlen ist eine individuelle Gestaltung nach Ihren Vorgaben möglich. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf - wir beraten Sie gern.

Gut zu wissen: Da die Wellness-Gutscheine nicht gegen Bargeld eingetauscht werden können, sondern nur zum Bezug bestimmter Dienstleistungen berechtigen und eine Einlösung nur im Inland möglich ist, werden sie vom Finanzamt auch als Sachzuwendungen gewertet, die unter die 44 Euro Sachzuwendungsgrenze fallen.

Zusätzlich zur Freigrenze der monatlichen Sachzuwendungen haben Sie als Arbeitgeber weiterhin die Möglichkeit, jedem Mitarbeiter Geschenke bis zu 60 Euro pro Jahr bei besonderen persönlichen Anlässen zu schenken.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bei besonderen Anlässen: Geschenke für Mitarbeiterbis 60 Euro steuerfrei
Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft: Geschenke für Kunden und Geschäftspartner bis 35 Euro steuerfrei

Wichtiger Hinweis:
Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die steuerliche Behandlung von Geschenken im Unternehmensbereich sowohl beim Schenkenden als auch beim Beschenkten ist ein komplexes Thema. Fragen dazu klären Sie bitte mit Ihrem Steuerberater oder Ihrem zuständigen Finanzamt.